Abenteuer Ural im Schnee…

Manche mögen ja denken, das Leute die mit einem Motorrad in den Winterurlaub fahren einen leichten Knall haben, aber ich kann euch sagen das es einfach nur genial ist und unheimlich Spaß macht. So ein Ural Gespann ist schon eine feine Sache, wenn man auf einem verschneiten Waldweg eine frische Spur ziehen kann. Dieses Jahr war es mal wieder so, das es das Wetter auch zuließ. Am kältesten Tag hatten wir -19 Grad und es war herrlich, auch wenn unsere Motorräder ganz schön vereist aussahen…

Aber wir konnten an keinem Tag losfahren, ohne das ich vorher mit einer der beiden Mietzekatzen vom Hof ordentlich gekuschelt habe…auch wenn ich danach ordentlich nach Kuhstall gemüffelt habe:-)

Nach diesem allmorgentlichen Ritual machten wir uns dann auf den Weg um uns die Gegend anzusehen…

 

Wie auch schon die Jahre zuvor fuhren wir auch wieder nach Liebenau, wo wir wieder im Rockenschaub zu Mittag aßen. Doch vorher besuchten wir wieder die Aussichtswarte auf dem nahe gelegenen Brockenberg, den Schlüssel dafür gibt es aber nur im Rockenschaub. Kann ich nur jedem Empfehlen, den Aufstieg zu wagen, denn die Aussicht ist unglaublich.

Ich habe den Aufstieg mal mit dem Handy gefilmt…war ganz schön schwierig mit nur einer freien Hand:-)

 

©Rabenkram

Eure Meinung ist mir wichtig...