• Allgemein,  Selbstgenähtes...

    Lederbastelein für Weihnachten…

    Nun geht es los mit den Kleinigkeiten für Weihnachten. Heute habe ich erst einmal aus Lederresten noch niedliche Tierchen für Einkaufstaschen zurecht geschnitten. Der Fuchs ist eine Vorlage von Ritterkind

    und das Eichhörnchen habe ich auch aus dem Netz…aber alles ein wenig verändert.

    20171111_145310

    Jetzt sehen sie noch etwas unfertig aus, aber ich muss sie ja noch absteppen und aufnähen. So niedliche Sachen sind ja nicht so mein Ding, aber die alten Damen lieben diese Taschen einfach und freuen sich riesig…also mach ich auch mal auf niedlich;-) Danach kommen die neuen genähten Weihnachtsbäume als Fensterdeko ein paar Sterne für einen neuen Türkranz und unser Skelett Fridolin braucht endlich einen anständigen Weihnachtsmantel…obwohl ich ja schon darüber nachgedacht habe lauter kleine Mäuse zu nähen, mit Weihnachtsmützen und die überall im Skelett zu verteilen…ein bisschen Watte in den Bauch, Lichterketten rein und wieder schön nach draußen winken;-) Dann vielleicht noch eine lange Wichtelmütze…okay, das gefällt mir jetzt so gut…ich glaube die Idee werde ich umsetzen…also auf geht s:-)

    ©Rabenkram

  • Allgemein,  Einfach so...

    Liebe Autofahrer…

    Also…Weihnachten rückt ja wieder näher…und sorry, wenn ich das mal sagen muß…manche Menschen bekommen dann echt einen Sockenschuß und sind echt einfach nur noch Scheiße. Letzte Woche sind wir Zeugen von etwas geworden, das mich derart Sauer gemacht hat, das ich nun heute darüber schreibe. Jeder Autofahrer kennt das ja…Reißverschlußverkehr. An sich eine ganz einfache Sache…dachte ich…aber nein, manche Nobelkarossen Fahrer kennen das Prinzip nicht. Einer von denen hat nun einen anderen Fahrer aufs übelste daran gehindert sich einzureihen…immer wieder hat er den Fahrer abgedrängt, so das dieser auf den Seitenstreifen Ausweichen mußte. Wir konnten ihn auch nicht rein lassen…wegen einem Opa mit Hut, der ebenfalls der Meinung war Reißverschlußverkehr…nicht für mich. Das ganze ging so weit, das es der abgedrängte Fahrer so gerade schaffte sich einzureihen, aber dann immer wieder von diesen Vollidioten bedrängt und genötigt wurde. Bei einer Ampelphase stieg der Proll dann aus und hämmerte wie ein Geisteskranker auf das Auto seines Vordermannes…ich war so geschockt, ich konnte es nicht glauben. Bevor wir jedoch eingreifen konnten ging der Verkehr aber weiter…das Nummernschild habe ich mir aber zur Sicherheit aufgeschrieben, man weiß ja nie. Muß so was denn wirklich sein, ich finde es echt beschämend, wie sich manche Menschen benehmen, sobald sie in ihren Autos sitzen…mir ist es Pups egal wer was für ein Auto fährt, wenn es darum geht den Verkehr im Fluss zu halten…wie mit dem Reißverschluss System, dann halte ich mich daran. Wahrscheinlich bin ich eine Aussterbende Art, aber ich komme auch ans Ziel, wenn ich mal jemanden den Vortritt gebe. Mir bricht kein Zacken aus der Krone, wenn ich es jemanden ermögliche von einem Parkplatz auf eine doofe Straße zu fahren…kostet mich nichts und ich bekomme vielleicht ein Lächeln:-) Ihr Lieben Autofahrer da draußen…ja es ist eine hektische Zeit, alle wollen möglichst schnell an ihr Ziel, doch um welchen Preis? Diese Woche habe ich so viele Beinahe Unfälle gesehen, mir wurde mindestens fünf mal die Vorfahrt genommen…aber echt jetzt. Ich fahre ein Gespann, das ist kein normales Motorrad, aber die meisten meinen so schnell wäre ich nicht, das man mir mal eben beim einfahren in einen Kreisverkehr die Vorfahrt nehmen kann. Ich bin schneller da als ihr denkt und ein Gespann auf der Motorhaube mit einer sehr angefressenen Gespannfahrerin…das will keiner. So eilig kann ich es gar nicht haben, das ich solche Waghalsigen Aktionen starte, mich und andere gefährde und nur Streß habe. Einfach mal nett sein, ist viel angenehmer und das Leben geht auch weiter, wenn ich mal 2 Minuten zu spät komme!!! Kommt alle SIcher an euer Ziel…und immer schön nett zueinander sein;-)

    ©Rabenkram