Im Land der Trolle...

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Im Land der Trolle...

Wenn Reisen, dann auch richtig.

Soll heißen, ab mit dem 'alten Traumschiff' Richtung Norwegen.

Im Gepäck, jede Menge warme Klamotten und was noch viel anstrengender war...Abendgarderobe.

Ist auf so einem Schiff schon etwas anderes als auf einem 'normalen' Kreuzfahrtschiff.

20170616 161128

Da hieß es nämlich sich zum Essen chic machen.

Zum Mittagessen etwas schlichter und zum Abendessen dann halt ein bisschen mehr. Eigentlich ist das so gar nicht meins, weil ich mir dann immer verkleidet vorkomme, aber zu diesem Anlass und Theo & Christel zuliebe war es okay. So eine Schiffsreise ist immer sehr interessant, weil so viele unterschiedliche Menschen aufeinandertreffen. Hier war es nochmal etwa anderes, da wir mit einigen Ausnahmen mit den Jüngsten auf dem Schiff waren.

20170622 073602

Alle anderen waren so ab 60 Jahre aufwärts. Wie dem auch sei, wir hielten uns von den üblichen wirklich grauenvollen Gesangsabenden und sonstigen überflüssigen Veranstaltungen fern und hielten uns an unsere Reiseangebote, die wir so geplant hatten, was auch alles bestens funktioniert hat. Die Tage auf See waren sehr entspannend, wir haben viel gelesen, ich habe gemalt und mit dem Fernglas nach Walen Ausschau gehalten… was echt anstrengend war.
Wir sahen viele schöne kleine Städtchen, Häfen und jede Menge Landschaft und Natur pur. Da das Schiff auch einen Pool und einen Fitness Bereich hatte, konnte Langeweile schon mal nicht aufkommen. Auch wenn man dem Schiff seine Jahre wirklich anmerkte, war es doch echt angenehm und hatte so ein bisschen was von Schiffsreisen der guten alten Zeit…nur mit bescheuerter Schlagermusik. Nun, man kann halt nicht alles haben…Geschmäcker sind eben verschieden. Wir nutzten während der Landgänge jede Gelegenheit und setzten uns von den großen Gruppen ab, um allein die Gegend zu erforschen. Dabei haben wir viele lustige Situationen erlebt…sogar ein Plausch mit unserem Kapitän, der einen Angelausflug machte. Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Reise echt wirklich wunderschön war. Wir haben echt viel gesehen, viele neue Eindrücke erfahren, nette Menschen kennengelernt und natürlich viel über das Land gelernt. was echt anstrengend war.
Einige Sachen waren echt gruselig, aber das lag eher daran, das wir noch nicht so alt sind, manche Dinge einfach Kommentarlos über uns ergehen zu lassen…wie die grauenvollen und fehlerhaften Kommentare des Schiffsclowns, sorry Reiseleiter oder der schlechteste Sänger aller Zeiten in der Bar, der uns aber glücklicher Weise erspart geblieben ist, weil wir die Bar nach einer Vorstellung gemieden haben. Die Küche war ausgezeichnet und man kam sich vor wie Gott in Frankreich…unsere Stewards haben uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen und sich rührend um Theo gekümmert. Wir haben zwar kein Nordlicht gesehen, aber dafür nach langem Warten sogar Wale, Tümmler und Rentiere. Ich konnte ausgiebig mit einer Horde Huskys kuscheln und jede Menge Bilder malen. Die Reise würde ich gerne noch einmal machen, aber mit einem anderen Schiff, aber auf jeden Fall kein großes, denn davon sind wir für immer geheilt. Nun, man kann halt nicht alles haben…Geschmäcker sind eben verschieden. Wir nutzten während der Landgänge jede Gelegenheit und setzten uns von den großen Gruppen ab, um allein die Gegend zu erforschen. Dabei haben wir viele lustige Situationen erlebt…sogar ein Plausch mit unserem Kapitän, der einen Angelausflug machte. Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Reise echt wirklich wunderschön war. Wir haben echt viel gesehen, viele neue Eindrücke erfahren, nette Menschen kennengelernt und natürlich viel über das Land gelernt. was echt anstrengend war.

Hier seht ihr nun ein paar nette Bilder…

 

Tags: Abenteuer, Reisen